nach oben| Blu-Ray + DVD
Seit nunmehr neun Jahren kann das Österreichische Filminstitut auch für Österreich verlässliche Daten für den Verkaufsmarkt von Blu-Ray und DVD vorlegen. Durch ein Abkommen mit GfK Entertainment GmbH können für den österreichischen Filmwirtschaftsbericht die Daten für die Umsätze mit physischen Filmdatenträgern, auch nach Genres, detailliert dargestellt werden.

Diese Ergebnisse bestätigen den internationalen Trend, wonach der Besitz von Datenträgern durch die Nutzung von Inhalten ersetzt wird. Die Verluste nehmen deutlich zu, die Verkaufszahlen schrumpfen immer schneller. Diese Rückgänge betreffen sowohl DVD als auch Blu-Ray.

Mit minus 23% bei den Stückzahlen und minus 24% beim Umsatz schrumpft der Markt für DVDs deutlich. Rechnet man DVD und Blu-Ray (die in Österreich bei den Stückzahlen und beim Umsatz knapp 20% verliert) zusammen, sinken die Verkäufe von
7,4 Mio. Stück auf 5,8 Mio. Stück (davon 1,8 Mio. Blu-Ray) und der Umsatz geht von 95,7 Mio. Euro auf 74,3 Mio. Euro (davon nur mehr 26,7 Mio. Euro für Blu-Ray) zurück. Das entspricht für beide Kennwerte einem Minus von 22%.

Die beliebtesten DVD Genres der Österreicher*innen sind wie auch im Jahr 2017 Komödie, Unterhaltung und Action. 2018 spielen Kinderfilme erneut eine sehr prominente Rolle und erreichen beim Umsatz den 4. Rang.
nach oben| Blu-Ray Verkauf
 
 
nach oben| Blu-Ray Verkauf 2015-2018 Lade Tabelle
Quelle: GFK Entertainment GmbH
 
nach oben| Blu-Ray Verkauf Lade Tabelle
Quelle: GFK Entertainment GmbH
 
nach oben| DVD Verkauf
 
 
nach oben| DVD Verkauf 2015-2018 Lade Tabelle
Quelle: GFK Entertainment GmbH
 
nach oben| DVD Verkauf Lade Tabelle
Quelle: GFK Entertainment GmbH