facts+figures
nach oben| Kinofilmpreise national
NATIONAL

AUSTRIAN TICKET 2015
Besuchspreis der österreichischen Fachverbände, Fachverband der Film- und Musikindustrie (FAMA) und Fachverband der Lichtspieltheater und Audiovisionsveranstalter, für einen österreichischen Film mit mehr als 75.000 Besuchen innerhalb eines Jahres, gerechnet vom 1. September, vergeben an Verleih- und Produktionsfirmen
Das ewige Leben, P: Dor Film, V: Luna Film
Streif - One Hell of a Ride!, P: Planet Watch, V: Thim Film


CROSSING EUROPE FILMFESTIVAL

Creative Region Music Video Audience Award
Heaven – Felix Schlager, Konstantin Diggn, R: Lukas Jakob Löcker

Crossing Europe Award - Local Artist
Eden's Edge - Three shorts on the Californian Desert, R: Leo Calice, Gerhard Treml (Geldpreis)
Farfalla, R: Felix Huber (Sachpreis)

Crossing Europe Award - Local Artist Atelierpreis
Untitled 014, R: Vidan Turalic

Crossing Europe Award - Local Artist Drehort Tabakfabrik
Notes on Mackey, R: Klaus Pamminger

Crossing Europe Award Social Awareness Award - Local Artist
Monumenti, R: Eva Hausberger
Evdeki Ses - 22m² Österreich, R: Ufuk Serbest (Special Mention)


THOMAS-PLUCH DREHBUCHPREIS
vergeben vom Bundeskanzleramt, Kunst und Kultur
Superwelt, Drehbuch: Karl Markovics (Hauptpreis)
Ich seh Ich seh, Drehbuch: Veronika Franz und Severin Fiala (Spezialpreis der Jury)


DIAGONALE-PREISE
vergeben für beste/r/s

BILDGESTALTUNG
Dokumentarfilm
Aus einem nahen Land, Manfred Neuwirth

Spielfilm
Superwelt, Michael Bindlechner

FILM
Innovatives Kino
Exhibition Talks, Sasha Pirker und Lotte Schreiber

Kurzdokumentarfilm
minor border, Lisbeth Kovačič

Kurzspielfilm
Schattenboxer, Jannis Lenz

Dokumentarfilm Großer Diagonale Preis
Über die Jahre, Nikolaus Geyrhalter

Spielfilm Großer Diagonale Preis
Ich seh Ich seh, Veronika Franz und Severin Fiala
Lobende Erwähnung: Von jetzt an kein Zurück, Christian Frosch

KOSTÜMBILD
Das ewige Leben, Martina List

KÜNSTLERISCHE MONTAGE
Über die Jahre, Wolfgang Widerhofer
Von jetzt an kein Zurück, Karin Hammer

NACHWUCHSPREIS
Parabellum, Lukas Valenta Rinner

SOUNDDESIGN
Dokumentarfilm
Aus einem nahen Land, Manfred Neuwirth und Christian Fennesz

Spielfilm
Bad Luck, Stefan Deisenberger

SZENENBILD
Superwelt, Isidor Wimmer

SCHAUSPIELPREISE
Murathan Muslu
Ulrike Beimpold


Großer Diagonale-Schauspielpreis: Tobias Moretti

PUBLIKUMSPREIS
Von jetzt an kein Zurück, Christian Frosch

Weitere Preise, die im Rahmen der Diagonale vergeben wurden:
CARL MAYER-DREHBUCHPREIS
Die Stille, Drehbuch: Siegmund Skalar (Hauptpreis)
The Power of Love, Drehbuch: Matthias Writze und Michael Podogil (Förderungspreis)
Lobende Erwähnung: Fremdenzimmer, Drehbuch: Senad Halilbasic

PRODUZENTENPREIS DER VERWERTUNGSGESELLSCHAFT FÜR AUDIOVISUELLE MEDIEN (VAM)
Allegro Film (Das finstere Tal)
Freibeuter Film (Macondo)


FILMFESTIVAL KITZBÜHEL

Audience Choice Award
Mein blindes Herz, R: Peter Brunner

Austrian Newcomer
Pitter Patter goes my heart, R: Christoph Rainer

FILM
Dokumentarfilm
Unversöhnt, R: Lukas Augustin

Kurzfilm
So schön wie du, R: Franziska Pflaum

Spielfilm
Keep in touch, R: Sam Kretchmar


ÖSTERREICHISCHER FILMPREIS DER AKADEMIE DES ÖSTERREICHISCHEN FILMS
vergeben für beste/r/s

DARSTELLER UND DARSTELLERIN
Erni Mangold, Der letzte Tanz
Murathan Muslu, Risse im Beton

DREHBUCH
Amour Fou, Jessica Hausner

FILM
Dokumentarfilm
We Come as Friends, P: KGP - Kranzelbinder Gabriele Production, R: Hubert Sauper

Kurzfilm
Rote Flecken, R: Magdalena Lauritsch

Spielfilm
Das finstere Tal, P: Allegro Film, R: Andreas Prochaska

KAMERA
Das finstere Tal, Thomas W. Kiennast

KOSTÜMBILD
Das finstere Tal, Natascha Curtius-Noss

MASKE
Das finstere Tal, Helene Land und Roman Braunhofer

MUSIK
Das finstere Tal, Matthias Weber

REGIE
Das finstere Tal, Andreas Prochaska

SCHNITT
Amour Fou, Karina Ressler

SZENENBILD
Das finstere Tal, Claus Rudolf Amler

TONGESTALTUNG
Das finstere Tal, Dietmar Zuson, Christof Ebhardt, Tschangis Chahrokh


OUTSTANDING ARTIST AWARD
vergeben vom Bundeskanzleramt, Kunst und Kultur

Ascan Breuer (Dokumentarfilm)
Johann Lurf (Experimentalfilm)


DER PAPIERENE GUSTL (PREIS DER ÖSTERREICHISCHEN FILMJOURNALISTEN)

FILM
Österreichischer Film
Das finstere Tal, R: Andreas Prochaska


„ROMY“ DER TAGESZEITUNG KURIER
Casanova Variations, R: Michael Sturminger, P: Amour Fou Vienna/Ulrich Seidl Film, Bestes Buch Kinofilm: Michael Sturminger
Gruber geht, R: Marie Kreutzer, P: Allegro Film, Beste Kamera Kinofilm: Leena Koppe
Streif - One Hell of a Ride!, R: Gerald Salmina, P: Planet Watch, Bester Kinodokumentarfilm


THIS HUMAN WORLD FILM FESTIVAL

Hauptptreis
Vaterfilm, R: Albert Meisl

Publikumspreis
Femme Brutal, R: Liesa Kovacs, Nick Prokesch


WIENER FILMPREIS
vergeben auf der Viennale

FILM
Dokumentarfilm
Lampedusa im Winter, R: Jakob Brossmann

Spielfilm
Ich seh Ich seh, R: Veronika Franz und Severin Fiala

MehrWert-Filmpreis
Lampedusa im Winter, R: Jakob Brossmann
Self, R: Claudia Larcher


R: Regie, P: Produktion, V: Verleih
Quelle: Austrian Film Commission, Diagonale, Fachverband der Film- und Musikindustrie, Filminstitut, Viennale
nach oben| Dotierung
Das Preisgeld erhält der/die Regisseur/in des Films, die Gutscheine die Produktionsfirma des Films.

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur - Thomas-Pluch - Drehbuchpreis
Dotierung: 12.000 Euro

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur - Thomas-Pluch - Preis für kurze oder mittellange Kinospielfilme
Dotierung: 3.000 Euro

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur - Thomas-Pluch - Spezialpreis der Jury
Dotierung: 7.000 Euro

Carl-Mayer-Drehbuchpreis
Hauptpreis: 14.500 Euro
Förderungspreis jeweils: 7.200 Euro

Diagonale-Preis für bestes Kostümbild
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale-Preis für bestes Sounddesign - Dokumentarfilm
Dotierung: 500 Euro, "Gutschein" von Tools at Work in Höhe von 500 Euro

Diagonale-Preis für bestes Sounddesign - Spielfilm
Dotierung: 500 Euro, "Gutschein" von Tools at Work in Höhe von 500 Euro

Diagonale-Preis für bestes Szenenbild
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale-Preis für den besten innovativen Experimental- oder Animationsfilm
Dotierung: 6.000 Euro, "Gutschein" von Golden Girls Film in Höhe von 3.500 Euro

Diagonale-Preis für den besten Kurzdokumentar- oder Kurzspielfilm
Dotierung jeweils: 4.000 Euro

Diagonale-Preis für die beste Bildgestaltung - Dokumentarfilm
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale-Preis für die beste Bildgestaltung - Spielfilm
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale-Preis für die beste künstlerische Montage - Dokumentarfilm
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale-Preis für die beste künstlerische Montage - Spielfilm
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale Preis Nachwuchsfilm
Dotierung: 4.000 Euro

Diagonale Publikumspreis
Dotierung: 3.000 Euro

Diagonale Schauspielpreise
Dotierung jeweils: 3.000 Euro

Großer Diagonale-Preis Dokumentarfilm
Dotierung: 15.000 Euro, "Gutschein" von Synchro in Höhe von 4.000 Euro, "Gutschein" von Mischief Films in Höhe von 2.000 Euro

Großer Diagonale-Preis Spielfilm
Dotierung: 15.000 Euro, "Gutschein" von Synchro in Höhe von 4.000 Euro, "Gutschein" von Mischief Films in Höhe von 2.000 Euro

Produzentenpreis der Verwertungsgesellschaft für Audiovisuelle Medien für innovative Produktionsleistung (VAM)
Dotierung insgesamt: 10.000 Euro

Outstanding Artist Award
Dotierung: 8.000 Euro

Wiener Filmpreis - Dokumentarfilm
Dotierung (Geldspenden und Sachwerte): rund 17.000 Euro

Wiener Filmpreis - Spielfilm
Dotierung (Geldspenden und Sachwerte): rund 17.000 Euro


Quelle: Diagonale, Viennale