facts+figures
Sie können aus folgenden Menüpunkten wählen:
nach oben| Fernsehen
  • Fernsehen ist einer der Verwertungsbereiche, der durch zunehmende Komplexität und abnehmende Datentiefe kaum mehr vollständig abbildbar ist. Die Rundfunk- und Telekomregulierungs-GmbH sammelt aktuelle Zahlen, die laufend auf der Homepage publiziert werden. Eine jährliche Publikation wie der Filmwirtschaftsbericht kann daher nur mehr eine Aufnahme zum Stichtag bereitstellen. Im Längsschnitt aber ist das eine wertvolle Anzeige der Veränderungsdynamik.
  • Im September 2015 hat sich bei den nationalen Anbietern wenig verändert, unter dem Label R9 bieten nun die größten Regionalfernsehprogramme via Satellit ein bundeweites Angebot.
  • 165 private TV-Veranstalter sind in Österreich registriert, von denen allerdings 111 regionale Kabelanbieter sind, die häufig touristische Inhalte verbreiten. 54 Veranstalter sind klassische TV-Anbieter, die allerdings auch Anbieter von Wochenmagazinen in Dauerschleifen beinhalten.
  • 104 Anbieter vertreiben 145 Mediendienste auf Abruf, von denen 58 als Streaming-Dienste fungieren.