| 14 | Kino | Kinos
nach oben| Kinosäle und Sitzplätze
Ende des Jahres 2014 gab es in Österreich 138 Kinos mit 556 Kinosälen. Die erhöhte Anzahl an Kinos ist auf die Wiedereröffnung von fünf Kinos in Salzburg, der Steiermark und in Wien zurückzuführen: In Salzburg haben Mozartkino und Zell am See Lichtspiele wiedereröffnet, in der Steiermark das Stadtkino Bruck an der Mur und das Jufa Kino, in Wien hat das Metro - Kinokulturhaus nach der Umbau- und Erweiterungsphase den Spielbetrieb wieder aufgenommen.
Der Trend der kontinuierlich sinkenden Zahl an Locations ist somit gebrochen. Neben der absoluten Zahl an Kinos sind es 2014 auch wieder acht Säle und 1.325 Sitzplätze mehr.

Nach wie vor sehr heterogen sind die Auslastungszahlen der Kinos in den einzelnen Bundesländern. In Vorarlberg ist jeder Kinositz pro Jahr 196 mal ausgelastet, also öfter als jeden zweiten Tag besetzt. Mit 185 verkauften Tickets pro Sitz und Jahr folgt Oberösterreich und mit einer Auslastungszahl von 176 Wien. Am unteren Ende rangieren Salzburg (120), Kärnten (122) und Niederösterreich (128).
nach oben| Kinosäle und Sitzplätze Lade Tabelle
ab 2014 werden Erotik-Kinos nicht mehr erfasst
Stand: Dezember 2014
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe
 
nach oben| Struktur der Kinos Lade Tabelle
Stand: Dezember 2014
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe
 
nach oben| Struktur der Kinos in den Bundesländern Lade Tabelle
Stand: Dezember 2014
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe

 
nach oben| Kartenpreis
2014 kostete eine Kinokarte durchschnittlich 8,36 Euro, 1,6% mehr als im Jahr zuvor und die Steigerung fällt damit auch deutlich geringer aus, als in den beiden Jahren zuvor. Innerhalb Europas zählt Österreich nach wie vor zu den Ländern mit den höchsten reisen für eine Kinokarte.
Lediglich im Vereinigten Königreich (8,4 Euro), Finnland (9,8 Euro) und Dänemark (10,9 Euro), sowie Schweden und Norwegen (mit jeweils Kosten von über 11 Euro für eine Eintrittskarte) und der Schweiz (12,8 Euro) sind die Kinokarten teurer. In Deutschland lag der Preis für eine Kinokarte - wie im Jahr zuvor - gleichbleibend bei 8 Euro.
nach oben| Kartenpreis Lade Tabelle
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe

 
nach oben| Digitalisierung
Die Digitalisierung ist de facto abgeschlossen: Von 556 Sälen sind es gerade noch drei Säle, die analog bespielt werden. Innerhalb weniger Jahre hat sich damit in den Kinos in Österreich die neue Technologie durchgesetzt. Lag 2008 die Digitalisierungsrate bei 14,4% (83 der damals 577 Kinosäle waren digitalisiert), so sind im Jahr 2014 bereits 553 der insgesamt 556 Kinosäle digitalisiert.

Digitalisierung in Europa
nach oben| Digitalisierung Lade Tabelle
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe

 
nach oben| Digitalisierung in den Bundesländern Lade Tabelle
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe

 
nach oben| Digitalisierung Kinos Lade Tabelle
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe
 
nach oben| Digitalisierung Säle Lade Tabelle
Quelle: Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe