nach oben| Kinobesuche
14,3 Millionen BesucherInnen waren 2014 in den österreichischen Kinos. Insgesamt wurden 413 Filme angeboten, die ein Box Office von 119,4 Mio. Euro einspielten. Die Zahl der jährlichen Kinobesuche bewegt sich seit 2004 in einer Bandbreite von 14,3 bis 18,3 Millionen. Die 14,3 Millionen Besuche des Jahres 2014 sind damit im untersten Bereich der Bandbreite angesiedelt.

Das Publikum kann aus einem - seit der Digitalisierungswelle - sehr großen Filmangebot wählen. Waren es 2004 gerade 280 Filme, die zur Auswahl standen, sind es seit 2012 durchgängig mehr als 400 Filme pro Jahr.

Der Filmwirtschaftsbericht nutzt auch in der vorliegenden Ausgabe die durch Rentrak erfassten Besuchsergebnisse. Rentrak ist eine unabhängige und internationale Quelle bei der Erfassung und Aufbereitung lokaler und globaler Filmergebnisse. Rund 80% des weltweiten Box Office können auf wöchentlicher Basis durch Rentrak abgebildet werden.
Für Österreich werden die Besuchs- und Umsatzergebnisse seit 1998 auf der Basis der Verleihmeldungen systematisch erfasst.

Diese Systematik hat sich bei der Nutzung für den Filmwirtschaftsbericht bisher als sinnvoll erwiesen. Neben der Analyse der Einspielergebnisse werden auch Metadaten und Filminformationen zu den einzelnen Titeln als zusätzliche Quelle für den Filmwirtschaftsbericht genutzt. Allerdings kann es insbesondere bei einer längeren Auswertungsdauer zwischen den von Rentrak erfassten Daten und dem tatsächlichen Gesamtergebnis des lokalen Verleihs zu geringfügigen Differenzen kommen. Befindet sich ein Film nach seiner Erstauswertung in einer wirtschaftlich nicht mehr relevanten Auswertungsphase, erfasst der Verleih selbst die detaillierten wöchentlichen Umsatz- und Besuchsmeldungen nicht mehr systematisch und übermittelt diese dann auch nicht weiter an Rentrak. Dennoch werden in regelmäßigen Abständen die Gesamtergebnisse zwischen Verleih und Rentrak abgeglichen, um einen hohen Grad an Aktualität und Datenqualität zu garantieren.
nach oben| Kinobesuche Lade Tabelle
*/ erstaufgeführte Filme, Wiederaufführungen, Filme mit Kinostart in den Vorjahren, die noch in Auswertung sind
Stand: Juli 2015
Quelle: Rentrak
 
nach oben| Filmverleih
Insgesamt bringen 31 Verleihfirmen 413 Filme ins Kino. Wie auch in den letzten Jahren sind es die Marktführer (österreichische Unternehmen mit US-amerikanischen EigentümerInnen mit der Ausnahme von Constantin), die den Großteil (11,7 Millionen) aller Besuche verzeichnen. 81,8% der Besuche realisierten die Marktführer mit einem Filmanteil von 50% (207 von 413). Mit einem so hohen Anteil an Produktionen wurde von den dominierenden Verleihfirmen noch selten ein so geringer Marktanteil erreicht. Die sinkenden Besuche pro einzelnen Film zeigen sich also auch bei den führenden Verleihfirmen 17 weitere Verleihfirmen mit 122 Filmen kommen auf 30% des Filmangebots und damit auf 3,6% des Besuchsmarktes.
nach oben| Filmverleih Lade Tabelle
*/ 03.01.2014 - 01.01.2015
Stand: Juli 2015
Quelle: Rentrak
 
nach oben| Top 50
Von den 50 beim Publikum erfolgreichsten Filmen des Jahres 2014 sind 43 US-Produktionen. Vier der erfolgreichsten Filme stammen aus Deutschland. Der mit Abstand besuchsstärkste Film ist Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere. Wie in den vergangenen Jahren häufig der Fall, ist auch 2014 eine französische Komödie sehr erfolgreich: Monsieur Claude und seine Töchter ist auf Platz zwei der Hitliste.

Eine mögliche Erklärung der unterdurchschnittlichen Besucherzahlen für das Jahr 2014 könnte das weitgehende Fehlen von Blockbustern sein. Waren es 2012 und 2011 noch drei Filme mit mehr als 700.000 Besuchen und vor allem zumindest ein Film mit nahezu einer Million verkaufter Karten, waren es 2014 knapp über eine halbe Million Besucherinnen und Besucher für den erfolgreichsten Film.

Auch 2014 erreicht ein österreichischer Film eine Platzierung in den Top 50. Das finstere Tal liegt mit über 155.000 Besuchen auf Rang 21 der erfolgreichsten Filme des Jahres 2014.
nach oben| Besuche nach Filmen Lade Tabelle
*/ 03.01.2014 - 01.01.2015
Stand: Juli 2015
Quelle: Rentrak
 
nach oben| Besuchsschwellen
400 oder mehr Filme im Angebot und sinkende, zumindest aber nicht deutlich steigende Besuchszahlen machen den Wettbewerb am Kinomarkt zunehmend schwieriger. Waren es 2010 noch 50 Filme, die mehr als 100.000 Besuche erzielen konnten, sind es 2011 und 2012 nur mehr 44 Filme, 2013 kommen nur mehr 36 Filme über diese Schwelle, 2014 sind es wieder 45 Produktionen. Nach 37 US-Produktionen mit mehr als 100.000 verkauften Kinokarten in Österreich im Jahr 2013 sind es im Berichtsjahr 38 US-Filme.

Wie in den letzten Jahren sind US-amerikanische Filme unter den erfolgreichsten Produktionen des Jahres dominierend und dieser Erfolg an der Kinokasse ist und bleibt sehr beeindruckend, was aber keineswegs heißt, dass die ohnehin schon sehr gezielte Auswahl der US-Filme automatisch auch in Österreich erfolgreich ist. 46 US-Produktionen konnten keine 10.000 Besuche realisieren und in Summe sind es 75 der angebotenen 147 Filme aus den USA, die weniger als 30.000 Besuche erreichen. Diesen 75 US-Filmen stehen 231 Filme anderer Herkunftsländer gegenüber, die die Schwelle von 30.000 Besuchen nicht überschreiten.
Das wachsende Angebot im Kino und die Entwicklungen der Besuchsverteilungen führen dazu, dass die Anzahl der an den Kassen kaum überzeugenden Produktionen von Jahr zu Jahr steigt. 2014 sind es 75% aller angebotenen Filme, die weniger als 30.000 Besuche verzeichnen können.
nach oben| Besuchsschwellen Lade Tabelle
*/ 2014 im Kino
Quelle: Rentrak