nach oben| Filmwirtschaft
  • Die Filmwirtschaft erzielt 2012 Umsätze in Höhe von 873 Mio. Euro und beschäftigt 7.535 Menschen, davon 5.294 unselbstständig Beschäftigte (Statistik Austria).
  • In Summe sind es 2.270 Unternehmen, die ihren Schwerpunkt in der Filmwirtschaft angeben. Mehr als 70% davon sind Produktionsunternehmen im Bereich „Kino- und TV-Film“.
  • Der überwiegende Anteil der Unternehmen (95%) hat weniger als zehn Beschäftigte. Produktionsfirmen mit höheren Beschäftigtenzahlen erzielen auch deutlich höhere Umsatzerlöse pro MitarbeiterIn und so erwirtschaften 3% der Produktionsfirmen 51% der Umsatzerlöse.
  • Produktionsunternehmen treiben die Umsätze der Branche durch 11,4% Umsatzwachstum. Verleih und Videotheken verlieren, der Sektor insgesamt kann 5% Wachstum nominell verzeichnen. Dieses Umsatzwachstum der Produktionsunternehmen ist vor allem auf auffällige Steigerungen im Bundesland
    Salzburg zurückzuführen, wo Umsätze, Beschäftigte, Personalaufwand und Produktionswert geradezu explodieren: Umsatzerlöse steigen von 16 Mio. Euro auf 52 Mio. Euro, Produktionswert und Einkauf steigen um den Faktor 20.
  • Diese besonders auffälligen Steigerungen in einem einzigen Bundesland ziehen die Werte für Umsätze, Personalkosten, Investitionen und Vorleistungen für ganz Österreich in die Höhe.