nach oben| Ö Filme im Ausland
Waren es 2010 knapp drei Millionen Besuche, 2011 in Summe über 1,6 Millionen Besuche, so erreichen 31 heimische Filme und Koproduktionen 2012 knapp 3,8 Millionen Besuche im Ausland. Dieser Erfolg außerhalb Österreichs im Jahr 2012 ist auf insgesamt sechs besonders erfolgreiche Filme zurückzuführen: „Liebe“ von Michael Haneke, „Die Vermessung der Welt“ von Detlev Buck, „Yoko“ von Franziska Buch, „360“ von Fernando Meirelles, „Die Wand“ von Julian Roman Pölsler und „More Than Honey“ von Markus Imhoof, der als erfolgreichster Dokumentarfilm im Ausland mehr als 250.000 Besuche erzielte.

Der internationale Einsatz von „360“ wurde in elf Ländern erfasst (laut Rentrak aber in 25 Ländern außerhalb Österreichs gestartet), was letztlich zu rund 383.000 BesucherInnen außerhalb Österreichs geführt hat. Bis auf „Liebe“ (Vertrieb in 19 Ländern) wurden die hier erfassten Filme in höchstens vier Ländern außerhalb Österreichs, meist aber nur in einem einzigen weiteren Land gezeigt. In Europa ist Deutschland der wichtigste Kinomarkt für österreichische Filme, auch wenn 2012 im deutschsprachigen Nachbarland zwei österreichische Filme weniger gestartet sind als 2010, allerdings auch einer mehr als 2011. Basis der Besuchszahlen österreichischer Filme im Ausland sind die Werte, die von Rentrak ausgewiesenen, systematisch und auf derselben Basis erfasst werden, um eine über die Jahre vergleichbare Datengrundlage verwenden zu können. Berücksichtigt werden in dieser Aufstellung ausschließlich Erstaufführungen.
nach oben| Ö Filme im Ausland 2009-2012 Lade Tabelle
Kinostarts des jeweiligen Jahres
Quelle: Rentrak, Bundesamt für Statistik Schweiz
 
nach oben| Kinostarts in Europa Lade Tabelle
Quelle: Rentrak, Bundesamt für Statistik Schweiz, Eigenberechnung der Besuche für Länder, die nur Umsätze bekannt geben
 
nach oben| Kinostarts in Non-Europa Lade Tabelle
Quelle: Rentrak, Bundesamt für Statistik Schweiz, Eigenberechnung der Besuche für Länder, die nur Umsätze bekannt geben
 
nach oben| Kinostarts Lade Tabelle
Kinostarts 2012
Dok: Dokumentarfilm
Quelle: Rentrak, Bundesamt für Statistik Schweiz, Eigenberechnung der Besuche für Länder, die nur Umsätze bekannt geben