nach oben| Stoff- und Projektentwicklung
Förderungen zur Stoffentwicklung werden für die Verfassung von Drehbüchern oder Drehkonzepten (Dokumentarfilm) gewährt. In der Regel ist der/die DrehbuchautorIn oder ein Autorenteam antragsberechtigt. Für Drehbuchentwicklungen im Team ist der/die FilmherstellerIn zusammen mit AutorIn, DramaturgIn und/oder RegisseurIn verantwortlich. Nach zwei Jahren rückläufiger Förderungen im Bereich Stoff- und Projektentwicklung ist 2012 wieder eine Steigerung (ein Plus von 197.836 Euro) zu verzeichnen. Mit 92% der Auszahlungen des Jahres 2012 ist das Filminstitut der wichtigste Förderer für die Stoffentwicklungen, bei den Projektentwicklungen (produktionsvorbereitende Maßnahmen) wurden 44,6% der Auszahlungen des Jahres vom Filminstitut getätigt. Filmfonds Wien und die Filmabteilung im bm:ukk sind für 12,6% bzw. 21,8% der Auszahlungen für beide Förderbereiche verantwortlich. In den meisten Bundesländern spielen die Stoff- und Projektentwicklung eine geringe Rolle, lediglich 28% der Ausgaben werden hier übernommen. Im Frühjahr 2011 startete die Filmabteilung im bm:ukk das Pilotprojekt „Neue Filmformate“. Ziel dieser Förderung ist es, das heimische Filmschaffen im Zusammenwirken mit den medientechnologischen Veränderungen der letzten Jahre und den damit entstandenen – und entstehenden - kreativen Möglichkeiten zu fördern. Gefördert wurden 2012 Projektentwicklungen von audiovisuellen Werken in der Höhe von 40.000 Euro.
nach oben| Stoff- und Projektentwicklung 2009-2012
Sie haben leider keinen Flash-Player oder eine zu alte Version des Flash-Players installiert.
Flash-Player jetzt installieren
Quelle: Institutionen
 
nach oben| Stoff- und Projektentwicklung in %
Sie haben leider keinen Flash-Player oder eine zu alte Version des Flash-Players installiert.
Flash-Player jetzt installieren
Quelle: Institutionen