nach oben| Förderung und Finanzierung F+F 12
  • 2012 betragen die Gesamtausgaben der 19 Förderstellen 67,9 Mio. Euro, ein Plus von 1,3% gegenüber dem Jahr 2011.
  • Nationale Förderstellen zahlen 46,3 Mio. Euro bzw. 68,2% an Mittel aus, die Bundesländerförderungen betragen 21,6 Mio. Euro bzw. 31,8%.
  • Von den ausbezahlten Förderausgaben hat die Herstellung von Filmen mit 71% die größte Bedeutung.
  • Die Anzahl der - erstmals - geförderten Filme erreicht mit 339 einen neuen Höchstwert. 67 Kinofilme und 90 Fernsehfilme (inklusive Serien) stehen 177 „Sonstige Filmen“ und fünf ausländischen Produktionen gegenüber.
  • Ab dem Jahr 2012 ist auch die Verwertungsförderung von Fernsehfilmen durch den FERNSEHFONDS AUSTRIA möglich.
  • Mit 20% bzw. 13,9 Mio. Euro der Auszahlungsbeträge nimmt der Bereich „Institutionen und Infrastruktur“ den zweit wichtigsten Förderbereich ein.