nach oben| Video on Demand
Video on Demand (VoD) beschreibt die Möglichkeit, digitales Videomaterial von einem Internetanbieter oder -dienst herunterzuladen oder über einen Video-Stream direkt anzusehen. Viele neue „Smart“-Geräte u.a. Smartphones, Tablet-PCs, Spielekonsolen zeigen die Möglichkeiten und auch Notwendigkeiten von neuen Distributionswegen auf.

Im deutschsprachigen Raum existieren 1.418 dokumentierte, kostenlose und kostenpflichtige Online Video Plattformen, die Umsätze der kostenpflichtigen Online Video Dienste steigen seit 2005 um 89% pro Jahr (Goldmedia 2012).

Seit einigen Jahren werden auch in Österreich Filme via VoD ausgewertet. Das Filmladen-Download-Portal wurde 2007 ins Leben gerufen und dient hauptsächlich der unterstützenden Verbreitung der verleiheigenen Filme, für die der Filmladen die Download-Rechte besitzt. Darüber hinaus kann das Portal von all jenen genutzt werden, die werthaltigen AV-Content im Internet verkaufen wollen und diesen (über einen gebrandeten Warenkorb) selbst verbreiten wollen.

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die österreichische Plattform Flimmit für eine Förderung durch das EU-Programm „MEDIA“ ausgewählt, um den Aufbau von Video on Demand in Österreich mit der Plattform flimmit.com zu gestalten. Seit Jänner 2012 ist Flimmit Mitglied in der Europäischen Independent Video on Demand-Anbieter Vereinigung EuroVoD und wird damit den Vertrieb heimischer Filme innerhalb der EU ausdehnen.