nach oben| Geförderte Filme im ORF
Mit 54 von den österreichischen Förderinstitutionen geförderten Kinofilmen, die im ORF ausgestrahlt wurden, ist 2011 die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr um 17 Filme gestiegen. Die Anzahl der Dokumentarfilme hat sich gegenüber 2010 verdoppelt, die fiktionalen Angebote haben um neun Filme zugenommen.
13 der gezeigten 38 Spielfilme waren Erstausstrahlungen (fast eine Verdopplung), von den 16 Dokumentarfilmen waren es zehn Erstausstrahlungen (ebenfalls zwei Mal so viele wie im Jahr davor). Spitzenreiter sind die Kinofilme „Das weiße Band“ mit 728.000 ZuseherInnen und „Der Knochenmann“ mit 717.000 SeherInnen. Beide Filme wurden 2011 im ORF erstausgestrahlt. Mit 547.000 ZuseherInnen erzielte auch der Dokumentarfilm „Plastic Planet“ bei der Erstausstrahlung einen überzeugenden Erfolg.
Den 54 geförderten Kinofilmen im ORF Programm stehen 95 geförderte Fernsehfilme (und damit um 25 mehr als im Jahr davor) gegenüber. Bei den Erstausstrahlungen rangieren mit 33 Produktionen Fernsehdokumentarfilme (+9) vor den Spielfilmen (29), die ein Plus von acht Erstausstrahlungen aufweisen. Innerhalb der Erstausstrahlungen bei fiktionalen Angeboten erzielen „Die Abstauber“ mit 908.000 ZuseherInnen und „Bauernopfer“ mit 855.000 SeherInnen die höchsten Reichweiten. Bei den Dokumentationen erzielt „Kreisky. Politik und Leidenschaft“ der Reihe „Menschen & Mächte“ mit 707.000 SeherInnen die höchste Reichweite.
nach oben| Kinofilme gesamt Lade Tabelle
Quelle: Mediaresearch, ORF, Filminstitut
 
nach oben| Fernsehfilme gesamt Lade Tabelle
Quelle: Mediaresearch, ORF, Filminstitut
 
nach oben| Geförderte Kinofilme im ORF Lade Tabelle
1/ im Rahmen von Kreuz und Quer
keine Gewähr auf Vollständigkeit
Quelle: Mediaresearch, ORF, Filminstitut
 
nach oben| Geförderte Fernsehfilme im ORF Lade Tabelle
1/ im Rahmen von Erlebnis Österreich
2/ Im Rahmen von Kreuz und Quer
3/ im Rahmen von Österreich Bild
4/ im Rahmen von Menschen & Mächte spezial
keine Gewähr auf Vollständigkeit
Quelle: Mediaresearch, ORF, Filminstitut
 
nach oben| Geförderte Serien im ORF Lade Tabelle
keine Gewähr auf Vollständigkeit
Quelle: Mediaresearch, ORF, Filminstitut