nach oben| Top 20
Wie in anderen Märkten haben auch in der Europäischen Union Sequels und Spin-offs die Box Office Charts angeführt. Mit den jüngsten Fortsetzungen von „Harry Potter“, „Pirates of the Caribbean“ und „The Twilight Saga“ an der Spitze schafften es insgesamt 13 Sequels/Prequels/Spin-offs in die Top 20. „Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2“ ist mit über 37,5 Millionen verkauften Kinokarten mit Abstand der erfolgreichste Film in der EU, gefolgt von „Pirates of the Caribbean: On Stanger Tides“ (25,1 Millionen) und „The Twilight Saga: Breaking Dawn - Teil 1“ (22 Millionen).
nach oben| Top 20 Lade Tabelle
1/ 144.866 Besuche in Europa in 2010
2/ 8.916.023 Besuche in Europa in 2010
inc: incoming investment, Filme, die in Europa unter finanzieller Beteiligung der USA produziert werden
Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle - LUMIERE Datenbank
 
nach oben| Europäische Filme Top 20
Der europäische Film mit den zweithöchsten Besuchszahlen nach „Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2“ war „The King’s Speech“ (19,8 Millionen verkaufte Eintrittskarten), ohne Zweifel eine Folge der zahlreichen Oscars, mit denen der Film ausgezeichnet wurde. Sowohl bei „Harry Potter …“ als auch bei „The King’s Speech“ handelt es sich um Filme, die zwar in Europa produziert, aber im Wesentlichen von US-Studios finanziert wurden. Die erfolgreichsten europäischen Filme ohne US-Beteiligung waren die französischen Komödien „Intouchables“ und „Rien à déclarer“. Diese Filme haben 15,7 Millionen bzw. 9,8 Millionen BesucherInnen in die Kinos gelockt. Die englischen Komödien „Johnny English Reborn“ und „The Inbetweeners Movie“ liegen auf den Plätzen fünf und sechs. Innerhalb der Top 10 ist auch die deutsche Komödie „Kokowääh“ mit Til Schweiger.
nach oben| Europäische Filme Top 20 Lade Tabelle
1/ 144.866 Besuche in Europa in 2010
2/ 31.275.121 Besuche in Europa in 2010
Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle - LUMIERE Datenbank