nach oben| 2.3 Filmverleih
nach oben| 2.3a Kinobesuche Lade Tabelle
Quelle: Nielsen EDI
Stand: August 2007

Nielsen EDI weist für 2006 rund 16,7 Mio Eintritte aus. Die Kinos konnten die Gesamtbesucherzahlen damit um 11% steigern, lagen aber immer noch um 7% hinter den Ergebnissen von 2005.
Für den Bereich der Filmverleihe gilt: die US-Majors dominieren ganz klar. Sechs Verleihfirmen konnten im Jahr 2006 mehr als eine Million Besuche bei ihren Filmen verzeichnen. Diese sechs erfolgreichsten Verleihfirmen sind (bis auf Constantin) Verleihe. Gemeinsam dominieren sie den Markt mit einem Besucheranteil von rund 87%.
Am Filmangebot gemessen repräsentieren diese sechs Unternehmen mit insgesamt 163 Filmen einen Anteil von rund 49%. Österreichische Filmverleihe halten einen Marktanteil von knapp 10%. Zur Anzahl der angelaufenen Filme sei bemerkt, dass sich diese – wenn auch auf hohem Niveau – stabilisiert hat. Mit 330 Filmen sind aber immer noch 33 Starts mehr zu verzeichnen als 2004. Eine hohe Frequenz an Filmstarts bedeutet naturgemäß eine niedere Laufzeit in den Kinos und damit geringere Chancen für jene Filme, die zu Beginn nicht überzeugt haben.
 
nach oben| 2.3b Marktanteile nach Verleih Lade Tabelle
Quelle: Nielsen EDI
Stand: August 2007
1/ unter 0,02