nach oben| Filmpreise
Filmfestivals sind periodisch stattfindende, kulturelle Veranstaltungen mit Event-Charakter, bei denen an einem bestimmten Ort verschiedene aktuelle Filme gezeigt, diskutiert und meist von einer Jury bzw. dem Publikum beurteilt und mit Filmpreisen ausgezeichnet werden. In den Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind laut der Interessenvertretung europäischer Filmfestivals ECFF bis zu 800 Filmfestivals etabliert, darunter ungefähr 160 Kurzfilmfestivals.

Die Auswahl österreichischer Filme zur Teilnahme an internationalen Filmfestivals hatte in den letzten Jahren eine stark steigende Tendenz, dies gilt auch für Preise und Auszeichnungen. Die Filmfestivals bieten die Möglichkeit, die teilnehmenden Filme einer internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren und sind auch eine hervorragende Plattform für den Verkauf an Distributoren. A-Festivals wie Berlin oder Cannes haben einen ausgeprägten Markt.

Die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben internationaler Filmfestivals qualifiziert österreichische Kinofilme auch als Referenzfilme im Rahmen der Herstellungsförderung des Österreichischen Filminstituts.


Referenzfilmförderung

Diese beschreibt ein Förderungssystem, aufgrund dessen nach einem – den Förderungsvoraussetzungen entsprechenden – sogenannten Referenzfilm (Kinofilm) den entsprechenden Produktionsfirmen nicht rückzahlbare Zuschüsse (Referenzmittel) gewährt werden. Diese Referenzmittel sind zur Finanzierung der Herstellung oder Projektentwicklung eines neuen Kinofilms zu verwenden. Der Erfolg des Referenzfilms wird nach künstlerischen und/oder wirtschaftlichen Kriterien nach Erfolgsstufen bemessen.
Für die Bewertung des wirtschaftlichen Erfolgs eines Films werden seine Besucherzahlen in Österreichs Kinos herangezogen. Die Bemessung des künstlerischen Erfolgs erfolgt anhand seiner Teilnahme bzw. Auszeichnung an Wettbewerben relevanter ausländischer Filmfestivals, die in einer Anlage zu den Förderungsrichtlinien des Österreichischen Filminstituts ausgewiesen sind. Diese Auflistung wird jährlich evaluiert und aktualisiert. In allen Fällen bleibt eine von österreichischer Seite erfolgte Auswahl für eine Festivalteilnahme oder die Verleihung einer einschlägigen österreichischen Auszeichnung unberücksichtigt.